726 Millionen Euro am Bitcoin Boom verdienen? Ja das geht, wenn du ein Finanzamt bist

Der Bitcoin gewinnt immer mehr an wert, nun profitiert auch der Staat daran. Je mehr Gewinne hierzulande mit dem Bitcoin oder auch anderen Kryptowährungen erzielt werden, desto mehr verdient der Staat in Form von Steuern mit. - sofern sie in der Steuererklärung angegeben werden.

Der Staat wird laut einer Studie des Frankfurt School Blockchain Center im Jahr 2017 zusätzliche Steuern im hohen dreistelligen Millonenbereich einnehmen. Allein die errechnete Steuer auf Kursgewinne des Handels mit Kryptowährungen liegt bei rund 726 Mio. Euro. Wie wir bereits berichtet hatten, unterliegen Kursgewinne nicht der Abgeltungssteuer, so wie wir es von Aktien kennen sondern müssen mit dem persönlichen Einkommensteuersatz berechnet werden.

Es ist ratsam, die Kursgewinne in der Steuererklärung anzugeben. Die meisten Börsen stellen euch eine Bericht zur Verfügung, welchen ihr exportieren könnt und somit eine schnelle Übersicht über die erzielten Gewinne habt. Es ist nicht selten, dass hier beachtliche Gewinne erzielt werden, so dass auch höhere Steuern fällig sein werden. Macht euch hier nicht strafbar, wenn ihr von euren bis zu 40.000 prozentigen Gewinnen "nur" rund 30% abgeben müsst.

0
0
0
s2smodern