Wissenswertes zu den Kryptowährungen in unserem Wiki

ICO - Das Risiko abschätzen, bevor investiert wird - Tipps um sich vor Scam zu schützen

ICO hier, ICO da. Angesichts des starken Wachstums der ICOs, die im Internet beworben werden gilt es, Scam und Betrug zu verhindern. Du solltest aber nicht blind in irgendein Startup investieren, wenn du dir nicht sicher bist, dass es sich um einen Betrug handeln könnte. Im folgenden Artikel geben wir dir Tipps an die Hand, wie und woran du ICOs erkennst, die nur dein Geld möchten.

0
0
0
s2smodern

Bitcoins & Co auf einem Hardware Wallet sichern

Es ist ein komisches Gefühl, seine Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple, usw. auf der Kryptobörse zu lagern, auf welcher die Coins gekauft wurden. Man kann ja nie wissen, was eines Tages mit der Börse passiert. Insolvenz, Hackerangriff oder Ddos Attacken, hat es alles bereits auf Kryptobörsen gegeben und sollte nicht ausser Acht gelassen werden, denn im schlimmsten Fall sind deine Coins weg. Ebenso nicht ganz 100% sicher ist die Aufbewahrung deiner Kryptos auf deinem PC oder gar deinem Smartphone. Um die maximale Sicherheit für deine Coins zu erreichen empfiehlt sich der Kauf einer sog. Hardware Wallet.

Hier möchte ich euch die einzelnen Hardware Wallets vorstellen, die es derzeit auf dem Markt gibt und welche Vor- und Nachteile sie haben.

0
0
0
s2smodern

Lohnt sich der Einstieg in die Welt der Kryptowährungen mit kleinem Budget?


Bitcoins und Ethereum sind mittlerweile über 5stellig, Bitcoin unlängst sechsstellig. BTC hält seinen Kurs bei derzeit umgerechnet 14.000 Dollar, Ehtereum bei rund 1.300 Dollar. Nun stellt sich so manch Einsteiger in die Welt der Kryptowährungen ob es Sinn macht, auch mit kleinem Budget wie etwa 50 oder 100 Euro anzufangen. Kurze Antwort: Ja! Wieso? Lest ihr in folgendem Artikel.

0
0
0
s2smodern

Bitcoins kaufen - aber richtig

Obwohl bereits seit Jahren behauptet wird, dass der Bitcoin Crash kurz bevor steht, steigt die Nachfrage nach der Kryptowährung immer weiter an. Bitcoins zu kaufen ist nicht sonderlich kompliziert. Wir geben dir hier ein paar Tipps, wie du zu deinen eigenen Bitcoins kommen kannst.

Bevor wir dir zeigen, wie ein Kauf von Bitcoins abläuft, ein kurzer Hinweis: Wir von Cryptologie.de empfehlen dir, dass du nur Geld in Kryptowährungen investierst, was du übrig hast. Fange bitte nicht an, Gelder zu verwenden, die dir später fehlen. Eine Investition in digitale Währungen sollte (schon allein wegen dem Steuervorteil) auf längere Sicht erfolgen. Kein Mensch kann sagen, wo die Reise hingeht. Du kannst mit Bitcoins eine hohe Rendite erwirtschaften - keine Frage, jedoch kannst du aber auch im Umkehrschluss viel verlieren. Sei dir bitte dem deutlich bewusst. Gut, dann kann es los gehen!

0
0
0
s2smodern

Kryptowährungen und die Steuer

Bitcoins, Altcoins und andere Kryptowährungen sind unter Umständen steuerpflichtig!

Um die Frage, ob Bitcoins und Co steuerpflichtig sind zu beantworten, müssen wir uns zuerst einmal herausfinden, was sind Kryptowährungen überhaupt und wie sieht diese der Staat. Die Antwort hierauf ist sogleich die Antwort auf die Frage, ob und wie Kryptowährungen versteuert werden müssen.

0
0
0
s2smodern

Eigentümer von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen gestorben - Was tun?

Ein Thema, mit dem wohl jeder ungern umgeht - der Tod. Eines Tages wird es jeden Treffen, die einen früher, die anderen später. Als Eigentümer einer Kryptowährung wie Bitcoin, Ethereum oder anderer Altcoins solltest du dir jedoch Gedanken darüber machen, was mit deinen Coins passiert, wenn du mal nicht mehr bist. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, wie du sicherstellen kannst, dass dein Nachlass auch bei deinen Erben ankommt bzw. diese Zugriff auf deine Kryptowährungen haben.

Tipp 1: Bitcoins gehören der Wallet und nicht der verstorbenen Person

Du solltest wissen, dass deine Kryptowährungen in sogenannten Wallets liegen. Anders als bei physischen Besitztümern wie ein Auto oder gar ein Haus, sind Coins nichts physisches, was jemandem einfach übertragen werden kann. Hat der Nachlassempfänger bzw. der Erbe kein Zugriff auf dein Wallet, in dem die Kryptowährungen liegen, hat er auch keine Möglichkeit, es zu erben, denn die Wallet ist somit wertlos. Deshalb solltest du Vorherkehrungen treffen, um soetwas zu verhindern

0
0
0
s2smodern